Vor einiger Zeit konnte ich mich über einen besonders schönen Auftrag freuen. Er kam aus meiner Heimatstadt Neuss, der ich bis heute sehr verbunden bin. Es ging darum, für das jährlich stattfindende Fest der Kulturen ein komplett neues Corporate Design zu entwickeln. Das bestehende war doch sehr in die Jahre gekommen und es war Zeit für frische Ideen. Verantwortlich für die Auftragsvergabe für das Corporate Design war der Arbeitskreis Integration und Migration der Stadt Neuss, dem Vertreter zahlreicher sozialer und kirchlicher Organisationen sowie der Stadt selbst angehören. Das erforderte einen erhöhten Abstimmungsaufwand mit allen Beteiligten, machte mir als Kommunikationsprofi aber großen Spaß.

Das neue Corporate Design umfasste jeweils ein neues Logo für das Fest der Kulturen und den Arbeitskreis. Ich durfte dem Arbeitskreis meine Entwürfe präsentieren und wir verständigten uns nach diversen Besprechungen auf eine Version, die sehr bunt und farbenfroh ist und gleichzeitig als Symbol für Integration und Vielfältigkeit steht. Ein Briefbogen, Plakate und zehn Banner in der Größe von vier mal einem Meter rundeten es ab.

Die Plakate wurden in der ganzen Stadt aufgehängt. Die Banner erhielten prominente Plätze, unter anderem auch in der Straße meines Elternhauses. Das Gefühl, dass es, so wie das gesamte neue Corporate Design, von mir war, machte mich richtig stolz und glücklich.

Das Fest selbst fand am 15. Juni statt und war ein voller Erfolg. Es gab ja auch ein tolles Programm. Angefangen vom Kinderprogramm mit Clown über den Markt der Möglichkeiten mit Info-Ständen der Vereine, Verbände und Jugendinitiativen bis hin zu Daniel de Alcalás „Rumba Gitana“ war den ganzen Tag viel geboten. Die Moderation hatte José Narciandi und der bekannteste Sender im Rhein-Kreis Neuss, NE-WS 89.4 war vor Ort und berichtete darüber.

Alles in allem war das ein rundum tolles Projekt, das mir viel Spaß gemacht hat und großen Anklang fand.

Das komplette neue Corporate Design

Sehen Sie sich die finalen Ergebnisse in meinen Referenzen an.